Lemme: „Patienten und Pflegekräfte können aufatmen: Verbindliche Mindestpersonalstandards kommen!“

Gesundheit

Noch in dieser Legislaturperiode werden die gesetzlichen Voraussetzungen für eine dauerhaft bessere Ausstattung von Krankenhäusern mit Pflegepersonal schaffen. Der Bundestagsabgeordnete Steffen-Claudio-Lemme begrüßt diese Entwicklung und stellt konkrete Forderungen für eine sinnvolle Umsetzung

Die Mindestpersonalstandards für Kliniken sollen kommen – einen entsprechenden Beschluss hat das Bundeskabinett am 05. April gefasst. Noch vor Ende der Sommerpause soll die entsprechende gesetzliche Grundlage realisiert sein.

Dazu Lemme: „Seit langem hat sich die SPD für verbindliche Mindestpersonalstandards eingesetzt. Und zwar nicht ohne Grund: Es ist wissenschaftlich belegt, dass es einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen guter Qualität in der Krankenhausversorgung und der Anzahl von Pflegepersonal gibt. Ich bin deshalb sehr froh darüber, dass hier nun das Ziel in Sichtweite gerät – damit sorgen wir für mehr Qualität in der Krankenhausversorgung und bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte in Kliniken!“

Als Grundlage für die geplante Umsetzung sollen die Ergebnisse der Expertinnen- und Expertenkommission „Pflegepersonal im Krankenhaus“ dienen. Als erster Schritt sollen nun der Bund der Krankenkassen und die Deutsche Krankenhausgesellschaft zunächst für besonders pflegesensitive Bereiche konkrete Personaluntergrenzen verbindlich zu vereinbaren.

„Damit gehen wir einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung“, so Lemme weiter. „Wichtig ist nun, dass es nicht einfach zu einer Umverteilung des Personals innerhalb der Kliniken kommt, sondern zu Mehrbeschäftigung. Außerdem müssen Sanktionen erarbeitet werden, für Fälle in denen Personaluntergrenzen nicht eingehalten werden. Langfristig müssen wir zu generellen Personalbemessungsstands kommen – das ist das Ziel!“

 

Homepage SPD Thüringen

 


 

Neues aus dem Landtag

Clueso.de
"Rechtsextremismus kleinzureden, kann gefährlich sein. Das wissen wir spätestens seit dem Auffliegen des NSU-Terrortrios aus Thüringen. Auch wenn es nicht selten wie ein unschöner Makel erscheint, sollten wir uns nicht davor scheuen, verstärkte Probleme mit Rechtsextremismus in bestimmten Regionen unserer Heimat zu thematisieren und die Gründe dafür zu hinterfragen. Nun gilt es zu handeln. Denn unsere freiheitlichen Grundwerte...

Der Innenausschuss des Thüringer Landtags hat in seiner heutigen Sitzung das von den Koalitionsfraktionen DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN vorgelegte kommunale Investitionspaket gebilligt.Sowohl der Thüringische Landkreistag als auch der Gemeinde- und Städtebund hatten in der mündlichen Anhörung zum Gesetzentwurf dessen Zielstellung begrüßt und sich für die Initiative der Koalitionsfraktionen zur Stärkung der Investitionen...

Zur Homepage der Fraktion

 


 

Facebook

 

 

Programm 2014-2019

 

Die nächsten Termine

23.05.2017, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Vater, Mutter, Stasi. Mein Leben im Netz des Überwachungsstaates
Buchhaus Suhl, Friedrich-König-Straße 22, 98527 Suhl


07.06.2017, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Ursachen und Überwindung der wachsenden Armut-Reichtums-Schere.
Burg Bodenstein, Burgstraße 1, 37339 Bodenstein


12.06.2017, 17:00 Uhr - 19:00 Uhr
Russland kontrovers: Wie erfolgreich sind die Sanktionen?
Ratssaal im Bürgerhaus, Nikolaiplatz 1, 99734 Nordhausen


Alle Termine

 

Kontakt zum Wahlkreisbüro

Bürgerbüro Jena
Teichgraben 4
07743 Jena

Fon: 03641- 447 460
Fax: 03641- 449 359

E-Mail post(at)matschie.de

 

Suchen