10. Thüringer Frauenpreis geht an Undine Zachlot (Erfurt) und Angelika Männel (Greiz)

Gleichstellung

Am Samstag, den 21. Januar 2017, wurde in Gotha der 10. Thüringer Frauenpreis der SPD-Parlamentarierinnen verliehen. Die diesjährigen Preisträgerinnen heißen Undine Zachlot (Erfurt) und Angelika Männel (Greiz).

Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt der Vorschläge. „Alle nominierten Frauen stehen für großartige Projekte, und jede einzelne hätte für ihren herausragenden Einsatz einen Preis verdient“, so die Schirmherrin, die Südthüringer SPD-Bundestagsabgeordnete Iris Gleicke. „Mit diesem Preis danken wir den engagierten und mutigen Frauen, die unsere Gesell­schaft zum Besseren verändern, Strukturen in Frage stellen und eigene Lösungen entwickeln“, erklärt Gleicke, die den Frauenpreis gemeinsam mit anderen Thüringer SPD-Politikerinnen stiftet.

Undine Zachlot ist in Erfurt ehrenamtlich sehr aktiv. Sie leitet den ver.di-Frauenrat des ver.di-Bezirkes Thüringen und organisiert Tagungen und Workshops. Sie ist Mitglied im Flüchtlingsrat und engagiert sich gegen Rassismus, Antisemitismus und populistische Meinungen. Angelika Männel verbindet ihre Arbeit im AWO Ortsverein Greiz mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Flüchtlingshilfe, gegen Rassismus und für soziale Gerechtigkeit. Sie organisiert Treffen zwischen Senioren und Geflüchteten, hilft bei alltäglichen Probleme und baute in Greiz ein Netzwerk der Hilfen auf. Zudem arbeitet sie seit vielen Jahren ehrenamtlich als Stadträtin.

 

Hintergrund:

Der Thüringer Frauenpreis wird an Frauen verliehen, die besonders mutige oder herausragende Beiträge zur Gleichstellung von Frauen in Wirtschaft und Gesellschaft vorangetrieben haben. Der Preis wurde 1997 zum ersten Mal verliehen und wird von den SPD-Politikerinnen aus Bundestag, Landtag und Kommunalparlamenten sowie einer Landrätin vergeben. Der Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

 

Foto (von links nach rechts):

Finanzministerin Heike Taubert (Jurymitglied), Franziska Teichert (Nominierte), Undine Zachlot (Preisträgerin), Elke Lütz (Nominierte), Cornelia Huck (Nominierte), Staatssekretärin Dr. Babette Winter (Jurymitglied), Bundestagsabgeordnete Iris Gleicke (Schirmherrin)

 

Homepage SPD Thüringen

 


 

Neues aus dem Landtag

Clueso.de
Die SPD-Fraktion im Thüringer Landtag hat heute ihre konzeptionellen Vorstellungen zur Bildung von Sprengelschulen im Freistaat veröffentlicht. In dem Papier wird detailliert dargelegt, welche Vorteile ein Sprengelschul-Modell nach Südtiroler Vorbild für den Erhalt und die Weiterentwicklung kleiner Grundschulen im ländlichen Raum bietet. "Der Erhalt der schulischen Infrastruktur in der Fläche ist uns Sozialdemokraten bereits seit...

Im Ergebnis der heutigen Auswertung der Anhörung zu Kita- und Schulessen in Thüringen auf Grundlage eines Antrages der CDU-Fraktion im Ausschuss für Migration, Justiz und Verbraucherschutz, begrüßen die verbraucherschutzpolitischen Sprecherinnen, Diana Skibbe (DIE LINKE), Eleonore Mühlbauer (SPD) und Babett Pfefferlein (BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN) ausdrücklich die umfangreichen Zusendungen und fachlich sehr fundierten Zuschriften der...

Zur Homepage der Fraktion

 


 

Facebook

 

 

Programm 2014-2019

 

Die nächsten Termine

11.05.2017, 17:00 Uhr - 20:00 Uhr
SPD-Landesvorstand
Victors Residenz Hotel, Häßlerstraße 17, 99096 Erfurt


13.06.2017, 15:00 Uhr - 17:00 Uhr
Verleihung des Wilhelm-Bock-Preises
Tivoli, Am Tivoli 3, 99867 Gotha


24.06.2017 - 25.06.2017
Juso-Landeskonferenz
Alte Parteischule, Werner-Seelenbinder-Straße 14, 99096 Erfurt


Alle Termine

 

Kontakt zum Wahlkreisbüro

Bürgerbüro Jena
Teichgraben 4
07743 Jena

Fon: 03641- 447 460
Fax: 03641- 449 359

E-Mail post(at)matschie.de

 

Suchen